Platzhalter-Bild leer und ohne Inhalt, um Höhe des Headers zu halten.
Kreation
SELBSTCHECK ZUR WELTOFFENHEIT
PHINEO gAG

Herausforderung

Einen umfangreichen Fragenkatalog zur Selbsteinschätzung interessant und attraktiv darzustellen, sodass möglichst viele Kommunen sich selbst checken, wie weltoffen und divers sie eigentlich sind, damit sie aus dem Ergebnis auch Learnings ziehen und sich neue Ziele stecken.

Webseite der PHINEO AG zeigt Fragebogen für weltoffenen Kommunen

Idee

Zuerst einmal haben wir gemeinsam mit PHINEO überlegt, wie wir das Thema bestmöglich erklären und platzieren können. Daraufhin folgte ein Video mit Projektbeteiligten und Expert*innen für Diversität, welche sich zu dem Thema äußern. In einem Satz wird dann das Projekt „Weltoffene Kommune“ erklärt, andere Kommunen gezeigt, die bereits dabei sind, der Selbstcheck und Beiträge/Material zum Thema an die Hand gegeben.

Umsetzung

Gestartet sind wir mit einem Workshop, in dem wir alle Grundlagen für das Projekt gelegt haben wie z.B. Zielgruppen & Ziele. Für die technische Umsetzung haben wir uns dann mit Welance zusammengetan und eine modulare Website auf dem CMS Craft entwickelt, welches besonders Redakteur:innen-freundlich ist. Der schwierigste Part war der Selbstcheck: Hier kamen wir gemeinsam mit Welance auf die Idee den Fragebogen per Typeform abzubilden, da es intuitiv ist und alles bietet, was wir brauchten. Wir arbeiteten stets im gemeinsamen Austausch zwischen Konzeption, Design und Entwicklung. Das Projektdesign kam von einer anderen Agentur, auf welcher Basis wir das Screendesign entwickelt hatten. Die Auswertung des Selbstchecks ist das Herzstück der Seite – hier gibt es fundierte und individuelle Ergebnisse inkl. interessanten Themen und ein Scoring.

Ergebnis

Die Verbindung zwischen Fragen, Antworten und Ergebnis war herausfordernd, aber wir haben ein neues System entwickelt, das funktioniert. Die Website ist online – schaut sie euch gerne an: weltoffene-kommune.de

Beitrag teilen