Dem Betrug auf der Spur

Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Unsere Leistungen:
Design, Konzeption

Wirkungsfeld:
Aktion

Herausforderung:

Wie lässt sich das Interesse von Passanten in Fußgängerzonen für sperrige Themen wie den grauen Finanzmarkt oder Betrug durch Drittanbieter im Mobilfunkbereich gewinnen – und wie lassen sie sich dann auch noch dazu motivieren, selbst Betrugsfälle zu melden?

Kernidee:

Hängen bleibt, was selbst erlebt werden kann: Wir lassen die Besucher*innen selbst zu Marktwächtern werden und spielerisch Betrügereien aufdecken.

Umsetzung:

Überdimensionale Pop-Art-Aufstellern locken Besucher*innen an, die in klassischer Werbemanier diverse Angebote und Dienstleistungen anpreisen. Beim Blick hinter die Figuren entlarven die Besucher selbst die zwei Seiten des Marktes: Mittels Infografiken, spielerischen Elementen und Erklärstationen decken sie Täuschungen hinter den Angeboten auf.

Ergebnis:

Auf 17 Stationen macht die Marktwächter-Tour 2018 Halt und besucht dabei alle Bundesländer. Mit ihrem Konzept sorgt sie dabei für lebensnahe Erinnerungen an die Alltagserfahrungen der Verbraucher – und motiviert sie damit direkt zur Abgabe von Beschwerden über selbst erlebten Betrug direkt an der Roadshow-Station.

Das Projektteam

Philipp Striegler
Entdecker
Sabine Schneider
Maßschneiderin
Matthias Galle
Planschmied
Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Der vzbv sorgt dafür, dass die Stimme der Verbraucherinnen und Verbraucher Gehör findet - in Politik, Wirtschaft und Medien.

Hier geht es zur Website der Marktwächter