Gedruckt: Das Internet für NGOs

von in Anfänge am 26.09.2013

Flüchtig, dynamisch, trendverliebt. Gerade weil das Web so schwer zu fassen ist, bannen wir das Neueste gerne mal auf Papier. So entstand der über 90 Seiten fassende Leitfaden Internet für NGOs. Online organisieren, kommunizieren, mobilisieren – hier steht wie´s geht!Entstanden ist der Leitfaden in Zusammenarbeit mit dem betterplace lab, finanziert wird das Projekt von SAP. Die gesamte Publikation kann unter www.ngo-leitfaden.org vollständig online gelesen oder auch als Handbuch bestellt werden. Aus über 30 Artikeln hier drei Lese-Empfehlungen:

1. Greenpeace gibt einen offenen Einblick in den eigenen Umgang mit Social Media und empfiehlt aufbauend auf einer langfristigen Strategie eine Wochen- und Tagesplanung. Denn online lohnt sich: „Oft wird beklagt, der Erfolg von Social-Media-Kampagnen sei schlecht messbar. Dabei wird übersehen, dass Likes, Retweets etc. für Organisationen hervorragende Anhaltspunkte bieten, um Themen zu testen“.

2. Das Wort „transmedial“ wabert als Trendbegriff durch´s Web – was steckt dahinter? Maike vom Wigwam hat ein paar Grundregeln zusammengestellt, wie man Kampagnen über diverse Kanäle streut, ohne dabei den roten Faden zu verlieren. Kontinuität, Perspektiven-Vielfalt und Mitmach-Faktor lauten einige der Stichworte.

3. Wenn Politiker twittern… dann entstehen nicht selten Scheindialoge, die nach dem Wahlkampf schnell wieder in der Versenkung verschwinden. Nicht so bei Dorothee Bär (CSU) und Konstantin von Notz (Grüne) – die beiden „Internetversteher“ ihrer Fraktion erzählen im Doppelinterview, wie´s besser wär: „Die Offenheit des Staates sollte keine strategische Angelegenheit sein, die auf politische Deklarationsformeln wie ´ein wenig mehr Partizipation, gerne auch im Internet´ hinausläuft. (…) Vielmehr muss eine dauerhafte Offenheit des Staates selbstverständliches Element einer vitalen Demokratie werden“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.